Absaugung für Preforms

Anbringung

Die Nozzle in Edelstahlausführung wird direkt vor die vorhandene Zufuhrrinne montiert, ohne die Rinne zu verändern und arbeitet berührungslos unmittelbar vor der Streckblasmaschine. Das System besteht aus der Vakuum-Nozzle, einer Spezial-Saugeinheit mit Mikropartikelfiltersystem und einem Steuerschrank.

Funktionsweise

Die Nozzle ist eine kompakte antistatische Druckluftdüse mit gleichzeitiger Absaugung. Durch die Luftunterstützung der antistatischen Düse, die mit vier Ionenspitzen ausgestattet ist, wird eine optimale Ausbreitung der Ionen erzielt. Dieses System wird unter anderem auch in der Medizintechnik eingesetzt um Oberflächen zu neutralisieren und gleichzeitig Verschmutzungen zu entfernen.

Im Inneren der Nozzle sitzt eine Düse, die ionisierte Druckluft in den Verschluss bläst. Dadurch wird die statische Aufladung neutralisiert, der Mikroplastikstaub löst sich und wird über den Vakuumring gleichzeitig abgesaugt.

Steuerung mit Power-Unit

Über den Steuerschrank erfolgt die grundsätzliche Bedienung des Systems sowie die Signalisierung der Betriebszustände. Außerdem sind dort sämtliche elektrische Komponenten des Systems einschließlich der Power-Unit verbaut. Die Power-Unit ist zur Spannungsversorgung für die Ionisierung in der Vakuum-Nozzle notwendig. Ihre Vorteile sind die konstante Laufleistung, das Vermeiden von Spannungsschwankungen und die hohe Standzeit, ohne dass ein Leistungsabfall erfolgt.

Absaug- und Filtereinheit

3-fach Filtersystem zur Filterung von groben Partikeln und Stäuben bis hin zu Rauch, Feinstäuben und Mikropartikeln.

  • 3-fach Filtersystem für maximale Reinheit
  • für alle Verschlüsse geeignet
  • 80% weniger Mikroplastikpartikel im Verschluss (im Vergleich zur Absaugung ohne ionisierte Luft)
  • statische Aufladung der Verschlüsse wird neutralisiert
  • durch zeitgleiche Absaugung wird ein Verwirbeln der im Verschluss befindlichen Partikel in die Umgebung verhindert
  • Mikropartikelfilter austauschbar
  • Mehrstufen-Filterkombination garantiert die dauerhaft hohe Filterkapazität
  • Garantierte Sicherheit: automatische Filterüberwachung über Unterdruck und Differenzdruck
  • Sichtbare Sicherheit: Auf dem Bedien-Tableau wird über LED die Filtersättigung angezeigt
  • Absaugleistung stufenlos regulierbar
  • einfach an vorhandenen Anlagen nachrüstbar
  • kompakte Bauweise
  • Einheit kann nahe am Verschließer montiert werden
  • Montage an unterschiedlichen Rinnen möglich
  • Emissionsspitzen: Stahl
  • Absaugrohr: 1.4404
  • Luftanschluss: 6 mm
  • Arbeitsabstand: 10 – 1000 mm
  • Kabellänge: variabel (Standard: 5 m)
  • Arbeitsspannung: 4,2 kV, 50/60 Hz
  • Kurzschlussspannung/Emissionsspitze/Erdung: max. 45 μA bei 4,2 kV AC
  • Luftverbrauch: 2,0 – 9,1 Nm³/h
  • Lärmpegel: 66 – 84 dB(A)
  • Blaskraft: 0,3 – 1,6 N
  • Gewicht (Düse): 1150 g
  • Gewicht (Kabel): 100 – 1400 g/m
  • Maße: 178 x Ø 50 mm
  • Anzahl Ionenspitzen: 4 (+ 1 Erdungsspitze)
  • Berührungssicherheit: gem. DIN EN 61140
  • Max. Absaugleistung: 100 – 280 m³/h

In zwei unabhängigen Testreihen wurde durch das auswertende Labor eine durchschnittliche Reduzierung der Partikelanzahl im Verschluss von ca. 80 % festgestellt.

Stellen Sie uns Ihre Fragen rund um die Mikroplastikabsaugung

Für Anfragen und weitere Informationen nehmen Sie schnell und unkompliziert Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne und lassen Ihnen ein Angebot zukommen.








Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.
Durch das Drücken auf den Button "Absenden" stimmen Sie der Übermittlung der eingegebenen Daten zu. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   AGB